Vertrauen!

Sie: Hier ist mein Platz. Ich bleibe hier (ich komme nicht mit)

Er: Ich respektiere deine/Ihre Entscheidung.

Viele Jahren hat sie als einen Mann gelebt. Niemand wußte, dass sie eine Frau war. Sie will auch nicht, dass jemand das weißt. Aber das erste mal in vielen Jahren, lebt sie nur vor ihm wie eine Frau. Sie wußte, dass er es niemandem weitererzählen wurde.Päpstin

Vertrauen: einfach die wichtigste Sache in einer Beziehung.

Gestern war ich im Kino – die Päpstin. Ich konnte ihn nicht bis zum Ende schauen, weil ich eine Verabredung hatte. Trotzdem fand ich den Film sehr gut. Ich wurde euch ihn vorschlagen.

Also, wisst ihr schon, dass mein Deutsch nicht so gut ist. Aber weil der Film wirklich merkwürdig war, schreibe ich uber ihn obwohl ich nicht sicher bin, dass ich die Gefühle gut ausdrücken kann.

Zurück zum Vertrauen.

Immer wenn ich einen Film schaue, denke ich an sie. Eigentlich brauche ich keinen Grund an sie zu denken. Aber gestern dachte ich mehr wegen dieses Filmes.

Ein Mensch, der treuer als mich, der ehrlicher als mich, existiert nicht. Trotzdem weiß ich nicht ob ich das Vertrauen verloren hatte/habe! Komisch, oder?

(Missverständnis!? hmm ein von viele Gründe!)

So ist das Leben. Manchmal verstehen die Leute uns nicht. Man kann dagegen nichts tun. Leben ist voll mit Erfahrungen. Das war eine besondere Erfahrung, die mich sehr gelehrt hat. Eine Erfahrung, die mir was neues zeigte.

Also vergiss nicht, ins Kino zu gehen. :)

Bis bald,
Sandeep.

Deutsche Post und Meine (zwei) Adresse

Im vergleich mit der indischen Post ist die deutsche Post sehr gut. In Indien wenn man etwas schickt, hat man kein “guarantee”, dass das Ding richtig geliefert wird. Manchmal verliert man Briefe/Karte/usw..

99% Prozent der Zeit, bin ich sehr zufrieden mit der deutschen Post. Trotzdem war ich nicht einverstanden damit, dass jemand mir etwas einen Schmuck mit der Post schickt (angst wegen der indischen Post System). Ich habe ihn schon bekommen und ich bin wieder sehr zufrieden.

ABER…. da gibt was komisches. Ich abonniere ein Magazin. Auf dem Magazin steht immer meine Heimatanschrift. Aber manchmal wird das Magazin in mein Buro geliefert.

Wie kann das passieren? Ich bin nicht so berühmt, dass der Postmann, oder die Postfrau schon weisst, wo/wer ich bin. (Also, da steht einfach Informatik, TUM auch auf dem Magazin ausserdem meine Heimatanschrift).

Ich bin nicht so bekannt auch in der Fakultät. Trotzdem bekomme ich das Magazin ohne Fehler. Ist das nicht ‘cool’? Natürlich finde es toll! :)

Schönen Tag meine liebe Leser(innen).

Bis Bald, Ich.

PS: “ausserdem meine Heimatanschrift” oder “ausserdem meineN Heimatanschrift”?

Frau in der Cafeteria – Teil Zwei

Vielleicht hast du den Post Frau in der Cafeteria schon gelesen. Wenn nein, ist jetzt die Zeit den Post zu lesen.

Was mit ihr? Also, kennen wir uns jetzt viel besser. Damals waren die Fragen und Antwörter meistens einsilbige. Aber jetzt haben wir längere Gespräche. 

Gestern war ich in der Cafeteria, und da war ihr Kind (7 jahre alt?) auch. Ein süßes kind. :) [Ich mag Kinder :) ] Wir haben auch gesprochen.

Letzte Woche ist etwas komisches passiert. Ich war in der Cafeteria, sie hat mich gegrüßt. Dann hat sie plötzlich mich gefragt – “Wo ist dein Mädchen?

Mein Mädchen? Gerade habe ich keins. Ich hatte nichts gesagt, aber vielleicht habe ich so geguckt dass sie selbst ihre Frage ändert.

Nicht dein Mädchen, sondern das Mädchen, das immer mit dir kommt.

Ach so! Fast jeden Tag gehe ich mit irgendeinem/r guten FreundIn/BekannterIn zum Mittagessen. Meistens mit einer guten Freundin. Und die Frau in Cafeteria hat sie gemeint.

Sie ist nach ihrem Mann in Großbritanien geflogen. Sie kommt nächste Woche zurück” – habe ich gesagt.

Und wenn dieses Mädchen zurück gekommen ist, hat die Cafe-Frau sie auch gefreuendet! (gibt es so ein Wort? ;) )

So geht die Geschichte. Gut, oder?

Heute gehe ich noch mal auf die Wiesn. Letztes mal in diesem Jahr (vielleicht).

Bis bald, ich.